Datenschutzrecht

Elektronische Personalakte, Kundenverwaltung, Online-Shops, Zeiterfassungssysteme, Social Media Kommunikation: Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist heute aus keinem Unternehmen mehr wegzudenken. Mit Inkrafttreten der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) im Mai 2018 wurden die datenschutzrechtlichen Vorschriften europaweit vereinheitlicht.

Obwohl bei Verstößen oft erhebliche Schadensersatzrisiken bestehen und die Datenschutzaufsichtsbehörden zunehmend scharfe Bußgelder verhängen, sind viele Unternehmen bis heute gar nicht oder schlecht vorbereitet: Denn  sobald Sie personenbezogene Daten speichern, nutzen oder verarbeiten, müssen Sie die Regelungen und Vorgaben des Datenschutzrechts beachten, insbesondere die DSGVO, das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), die Landesdatenschutzgesetze sowie das Telemedien- und Telekommunikationsgesetz (TMG und TKG).

Dabei unterstützt Rechtsanwalt Benjamin Siggel Sie gerne umfassend in folgenden Themenbereichen:

  • Vertretung Ihrer Interessen in Auseinandersetzungen mit den Datenschutzaufsichtsbehörden
  • Vertretung Ihrer Interessen in zivilrechtlichen Auseinandersetzungen (bspw. Auskunfts- und Schadenersatzprozesse, Abmahnungen)
  • Individuelle und umfassende Prüfung der datenschutzrelevanten Prozesse in Ihrem Unternehmen
  • Detaillierte Beratung im zur rechtskonformen Verarbeitung personenbezogener Daten, bei Bedarf in enger Abstimmung mit ihren IT-Dienstleistern
  • Notwendigkeit der Bestellung eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten
  • Erstellung der notwendigen Verarbeitungsverzeichnissen (VAZ) gem. Art. 30 DSGVO
  • Erstellung von Belehrungstexten zur Erfüllung Ihrer Informationspflichten gem. Art. 14 DSGVO
  • Überprüfung der Auftragsdatenverarbeitungsverhältnisse und -verträge gem. Art. 28 DSGVO
  • Durchführung von Datenschutzfolgeabschätzungen, Art. 35 DSGVO

Rechtsanwalt Benjamin Siggel verfügt neben langjährigen praktischen Erfahrungen im Datenschutzrecht zudem über ein umfassendes informationstechnisches Verständnis und berät Sie daher gerne auch in technisch anspruchsvollen Themenkomplexen.